#sichtbar auf der Social Media Week Hamburg!

Wer kennt sie nicht, diese Konferenzen, deren Speakerliste fast ausschließlich mit Männern besetzt ist, obwohl einem mindestens drei Kolleginnen einfallen, die zum gleichen Thema spannende Projekte hätten vorstellen können? Viel zu oft begegnen uns Frauen, die sich nicht trauen oder einfach nur viel zu bescheiden sind, um sich mit ihrer Position und ihrem Know-how selbstsicher auf die Bühne zu stellen.

Als Digital Media Women setzen wir uns dafür ein, genau diese Barrieren einzureißen, unsere internen Bremsen zu entlarven und Strategien zu entwickeln: beim Austausch auf Themenabenden und Meet-ups, in Form von Tool- und Methoden-Workshops bei der #DMW Academy, durch gegenseitige Unterstützung und Ermutigung zu mehr Sichtbarkeit. Unser erklärtes Ziel ist es, smarte Frauen auf Veranstaltungen sichtbar zu machen, uns für mehr Diversity in allen Lebensbereichen einzusetzen, uns zu vernetzen und gegenseitig dazu zu ermutigen, uns auf virtuelle oder physische Bühnen zu stellen und zu verkünden: “Das ist meine These – das ist meine Erfolgsstory!”

Bei der Social Media Week, die zum fünften Mal in Hamburg stattfindet, ist das Ziel so gut wie erreicht. SMWHH-Chefin Sabine Ewald hat mit einem tollen Team, kreativer Freiheit und einem aktiven Netzwerk erneut ein beeindruckendes Programm auf die Beine gestellt. Der Anteil von Frauen auf den Bühnen und unter den Teilnehmerinnen ist überdurchschnittlich hoch. Unter dem Schlagwort #sichtbar veranstalten die #DMW eine Reihe von Sessions, in denen Frauen, die Vorreiterinnen und/oder Expertinnen sind, ihre Strategien teilen und ihre alternativen Ansätze, Thesen und Projekte vorstellen.

 

Die SMWHH-Sessions der #DMW

Wenn sich Frauen, motiviert durch das Leitbild von Digital Leadership, für den Einsatz von digitalen Arbeitstools und somit für eine standortunabhängigere und familienverträgliche Arbeitsprozessgestaltung auf Führungsebene einsetzen, stehen sie für den Zeitgeist des 21. Jahrhunderts und beweisen Medienkompetenz und Weitsicht. Dennoch kämpfen viele von uns in den eigenen Teams noch immer an verkrusteten Vorstellungen von Anwesenheit als Indikator für Leistung. Im #DMW-Panel “Digital Leadership – den Fisch vom Kopf her hacken“ diskutieren wir über die Gründe für betriebsinterne Trägheit und über Strategien, mit denen der zeitgemäße Sinneswandel in den eigenen Reihen angetrieben werden kann.

Auf dem Panel “Leben auf Facebook, Instagram, Snapchat und Co.” erzählen erfolgreiche Medienfrauen, wie sie mit ihrem Profil auf Social Media umgehen. Wir diskutieren, wie man als bekannte Persönlichkeit aus den klassischen Medien den Schritt in die Online-Welt übersteht oder wie man sich mittels Social Media überhaupt erst mit den eigenen Themen und Expertisen positioniert. Welcher Teil meines Lebens soll #sichtbar sein und wie manage ich diese Sichtbarkeit? Wir sprechen mit jungen Frauen, die für eine junge Zielgruppe als Vorbilder fungieren und für die das Netz als Digital Natives ein natürlicher Lebensraum ist.

Unter #sichtbar präsentieren wir eine Reihe spannender Sessions, die auf unterschiedliche Weise die Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche aufzeigen.

 

Der #sichtbar-Zeitplan:

Di. 23.2. 10:30 Uhr – Hochschule Macromedia

Profilagentin Kixka Nebraska

Kixka Nebraska
(Foto: Rieka Anscheit)

Djuren Meinen

Djuren Meinen
(Foto: Ellen Hempel)

Talk “Snapchat für Erwachsene”

Djuren Meinen und Kixka Nebraska: “Nach dieser Session wird es auch TeilnehmerInnen über 18 kein Rätsel mehr sein, wie Snapchat benutzt wird, welchen Sinn die zahlreichen Funktionen haben und wie Snapchat Kommunikations-strategisch eingesetzt werden kann. Themen sind u. a.: Wie ist die App aufgebaut, wie finde ich Follower und wie sehen gute Inhalte aus?

 

Anja Beaunschweig

Anja Braunschweig
(Foto: Kamil Janus)

Di 23.2. um 12.00 Uhr – Markthalle Kunstraum

Workshop „Design in Social Media – Visuelle Konzepte“

Anja Braunschweig (MICE Design): „In unserer Workshop Hour lernt Ihr, wie Ihr Euren Visual Content mit dem eigenen Handy organisiert und sichtbarer werdet – und das in Zeiten von Aufmerksamkeitsspannen, die sich auf Goldfischniveau befinden! Es geht um Euch da draussen: Ihr Freelancerinnen, Unternehmerinnen, Eventmanager, Gründerinnen, Einzelkämpferinnen und Teammitglieder, wie Ihr fast ganz ohne Stockarchivmaterial auskommt und somit authentischer, sympathischer und menschlicher wahrgenommen werdet. Bringt Euer Handy mit!“

 

Christiane Brandes-Visbeck

Christiane Brandes-Visbeck
(Foto: Katrin Schmitt)

Jeanne Charlotte Vogt (Foto: Andrea Bayer)

Jeanne Charlotte Vogt
(Foto: Andrea Bayer)

Di 23.2. um 19.30 Uhr – Eventraum Makromedia

#DMW-Panel “Leben auf Facebook, Instagram, Snapchat und Co.”

Panelgäste: Pia Tillmann (Berlin Tag und Nacht), Jessica Wagener (himate.de) und Ninia LaGrande (u.a. Leidmedien.de)
Moderation und #DMW Hosts: Yasmin Akay, Teamleiterin Social Media, RTL 2, Jeanne Charlotte Vogt und Christiane Brandes-Visbeck.

Was passiert, wenn ich berühmt werde? Wie lebt es sich, wenn man viele Details aus seinem Leben über Social Media teilt? Wie gehe ich mit Kritikern und Hatern um? Diese Fragen stellen wir Vorbildern für Mädchen und junge Frauen, die „was mit Medien“ machen oder machen wollen.

 

Beate Mader

Beate Mader
(Foto: Andreas Jacob)

Mi 24.2. um 12.00 Uhr – Markthalle

Talk „Wie ich zur ‚Frau Fazebuck‘ auf dem Land wurde? – Regionale Sichtbarkeit im Netz und gute lokale Vernetzung – geht das überhaupt?“

Beate Mader: „Wie mache ich das nun, das Verbinden von ‚old school‘ Netzwerken, Off-Line-Marketing und Papier und meiner virtuellen Welt, dem Facebook, Twitter und meinen Blogs?

 

Mi 24.2. 13.30 Uhr – Markthalle – FoyerTalk “Public Speaking Skills – Sprechen in der Öffentlichkeit”

Daniela Schulz: “Ich verrate euch, wie Ihr euch perfekt auf eine Rede, einen Vortrag oder auf einen spontanen Beitrag beim nächsten Meeting vorbereiten könnt.

 

Verena Traub (Foto: Sarah Porsack)

Verena Traub
(Foto: Sarah Porsack)

Kristina Kobilke

Kristina Kobilke
(Foto: Andreas Kobilke)

Mi 24.2. 13.30 Uhr – Markthalle – Marx

Talk “Employer Branding via Instagram – Spielerei oder wichtiges Tool im War for Talents?”

Kristina Kobilke & Verena Traub “In unserem Vortrag zeigen wir anhand von Beispielen, wie Employer Branding bereits erfolgreich über Instagram betrieben wird und geben wertvolle Tipps und Tricks zur erfolgreichen Talentsuche über diesen Kanal.

 

Mona Szyperski

Mona Szyperski
(Foto: Studioline Photography)

Inga Höltmann (Foto: Axel Kuhlmann)

Inga Höltmann (Foto: Axel Kuhlmann)

Mi 24.2. um 15.00 Uhr – Markthalle

Talk “New Work Environments – Wie, wann und wo wollen wir arbeiten?”

Mona Szyperski (Pontoon): „Was einen Traumjob ausmacht sind nicht nur ein passendes Gehalt, nette Kollegen oder vorteilhafte Arbeitszeiten. Auch Faktoren wie Kreativität, selbstbestimmte Arbeit oder Benefits spielen oft eine Rolle. Wir wollen über neue Arbeitsformen diskutieren, Beispiele aus der Praxis hören und herausfinden, was Arbeitgeber und Arbeitnehmer tun können, um eine echte Work-Life-Balance zu erreichen.“

 

Christiane Brandes-Visbeck

Christiane Brandes-Visbeck
(Foto: privat)

Sarah Pust (Foto: Rieka Anscheit)

Sarah Pust
(Foto: Rieka Anscheit)

Mi 24.2. um 19.30 Uhr – Mainhub Markthalle

#DMW-Panel „Digital Leadership – den Fisch vom Kopf her hacken“

Panelgäste: Leila Summa (Senior Vice President Marketing, XING), Marco Nussbaum (CEO prizeotel, angefragt), Friederike Aulhorn (Head of Qixxit bei DB Vertrieb GmbH, angefragt) Andreas Jamm (CEO BOLDLY GO Industries), Yasmin Akay (Teamleiterin Social Media, RTL 2), Christiane Brandes-Visbeck (Ahoi Consulting und #DMW Quartiersleiterin Hamburg).
Moderation: Sarah Pust (pusteblumemedia und #DMW-Mitgründerin)

Alle reden darüber, wie wichtig die digitale Transformation für das Überleben von Unternehmen ist. Wir reden mit Experten und Entscheidern darüber, wie es ist, ein Digital Leader zu sein und wie man einer werden kann.

 

Martina Troyer

Martina Troyer
(Foto: Teresa Rothwangl)

Do. 25.2. um 15.00 Uhr – Hochschule Macromedia

Talk „Raus aus dem Schatten, rein ins Licht: Werde sichtbar mit Webstrategie!“

Martina Troyer (netzgewandt!): „Sichtbar zu sein ist das A und O, wenn man seine Bekanntheit und damit die Chance aufs Empfehlungsmarketing steigern möchte. Wir besprechen, wie man als UnternehmerIn, Fach- und Führungskraft sein Selbstmarketing aktiv ankurbeln kann und welche Bedeutung dabei eine individuelle Webstrategie hat. Ich freue mich auf’s Netzwerken und Wiedersehen mit den #DMW in Hamburg.

 

Außerdem gibt es eine wärmste Empfehlung für den Jouvenir Thementag Medien & Business, den unsere Mitgründerin und SMWHH-Beirätin Carolin Neumann organisiert hat.

 

Wir sehen uns bei der #SMWHH!

Tags: , , , ,

2 Antworten zu "#sichtbar auf der Social Media Week Hamburg!"

  1. […] Fisch vom Kopf her hacken – Digital Leadership“. So lautete der Titel des #DMW-Panels anlässlich der Social Media Week, das von Christiane Brandes-Visbeck, Digital Leadership Expertin/Beraterin und Leiterin des […]

  2. […] Seite der Social Media Week, auf Twitter unter den Hashtags #sichtbar und #smwhh sowie bei uns im Blog. […]

Eine Antwort hinterlassen