#dmwMUC Themenabend im November „Zeit für Antihelden? – Wie Führung in der Zukunft aussieht“

Am 25. November 2014 wollen wir Digital Media Women aus München hoch hinaus: Im 35. Stock des O2/Telefónica-Towers werden wir mit vier Expertinnen darüber diskutieren, welche Qualitäten Spitzenkräfte in Unternehmen künftig mitbringen müssen.

Zeit für Antihelden? – Wie Führung in der Zukunft aussieht

Selbstbewusstsein, Leistungs- und Risikobereitschaft sind die klassischen Führungsqualitäten, die gerne genannt werden. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitsprozesse und der in die Führung strebenden Generation Y verändern sich auch die Anforderungen an die Führungskräfte. Miriam Specht, Gründerin und Geschäftsführerin von Yellow Frog, einem Institut für Potenzialdiagnostik und neue Kompetenzen, meint, es sei Zeit für Antihelden. Die HR-Expertin analysiert über erweiterte individuelle Diagnostik-Verfahren die größten Stärken-, Energie- und Herzblutbereiche, die jemand in seine Aufgabe einbringen kann. In den vergangenen Jahren hat sie auf diese Art viele Führungskräfte analysiert sowie Nachwuchsleistungsträger der Generation Y und Z. Dabei hat sie wertvolle Impulse dafür erhalten, wie Führungskompetenzen der Zukunft konkret aussehen und wie sie aussehen sollten, um den zukünftigen Arbeitsweltszenarien nicht nur gerecht zu werden, sondern um sie auch aktiv mitzugestalten.

In ihrem Lightning Talk zu unserem #dmwMUC Themenabend wird sie diese neuen Erkenntnisse über Führungskompetenzen in einer sich transformierenden Unternehmenswelt vorstellen.

Ihre Thesen werden wir im Anschluss im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit der Perspektive aus Wissenschaft und Praxis vertiefen.

Eine spannende Disskussionsrunde mit interessanten Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft

Zur Podiumsdiskussion freuen wir uns auf:

Miriam Specht yellow frog

Miriam Specht, yellow frog (Foto privat)

Miriam Specht, Gründerin und Geschäftsführerin von Yellow Frog, einem Institut für Potenzialdiagnostik und neue Kompetenzen. Über 15 Jahre Personalarbeit in unterschiedlichen Unternehmen mit Schwerpunkt Personalauswahl und Potenzialdiagnostik. Ihr Motto: „Personalarbeit ist Arbeit an der Zukunft“.

Dörte Kaschdailis planet sports

Dörte Kaschdailis, planet sports (Foto: privat)

Dörte Kaschdailis, Dipl. Kauffrau, Head of Operations Planet Sports GmbH München. Sie leitet dort ein Team von 40 Mitarbeitern und ist sehr diskutierfreudig, gerade beim Thema „Führungskultur der Zukunft“.

Marina Fiedler Universität Passau

Marina Fiedler, Universität Passau (Foto: privat)

Marina Fiedler, Professorin für Management, Personal und Information an der Universität Passau. 2008 hat sie den zfo-Preis für Nachwuchswissenschaftler und 2011 den Preis für gute Lehre des bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst erhalten.

 

 

 

 

 

FOTO: Faces by Frank

Sabrina Rödig, Telefónica Germany, (Foto: Faces by Frank)

Sabrina Rödig, Manager People Development der Telefónica Germany, ist dort mit ihrem Team u.a. für die Entwicklung der Führungskräfte verantwortlich. Für diese führte sie im letzen Jahr ein neues Programm ein, welches besonders auf die transformationale Rolle der Führungskräfte ausgerichtet ist. Die Dipl. Betriebswirtin, die seit 2006 für die Telefónica tätig ist, hatte bereits diverse Rollen in Marketing, Training and Customer Engagement inne, bevor sie in den HR-Bereich wechselte.

Moderation: Maren Martschenko

Details zum Themenabend

Was: Podiumsdiskussion: „Zeit für Antihelden? – Wie Führung in der Zukunft aussieht“, Themenabend der DMW München
Wann: Dienstag, 25. November 2014, ab 18.15 Uhr
Wo: 35. Stock des O2/Telefónica-Tower, Georg-Brauchle-Ring 50 (Hochhaus), 80992 München
Anmeldung: über Mixxt. Die Plätze sind auf 50 begrenzt.
Sonstiges: Die Anmeldung ist kostenlos. Wie immer sind auch Männer herzlich willkommen.


Du bist noch nicht Teil der DMW-Community? Dann werde kostenlos Mitglied – du musst dafür lediglich erklären, was dich zur Digital Media Woman (oder zum DMW-Sympathisanten) macht. In unserer Mixxt-Community findest du die geballte Kompetenz von mehr als 1.000 Frauen und Männern aus ganz Deutschland.

Tags: , , , , ,

1 Antwort zu "#dmwMUC Themenabend im November „Zeit für Antihelden? – Wie Führung in der Zukunft aussieht“"

  1. Cleo Godsey sagt:

    Hallo,

    Ich komme gerne. Danke für die Einladen.

    Viele Grüsse,
    Cleo

Eine Antwort hinterlassen