#DMWHH Maker-Themenabend mit dem MakerHub

Am 11. Dezember laden die Digital Media Women Hamburg zum Maker-Themenabend ein. Zusammen mit dem MakerHub und Protonet erfahren wir mehr über die Welt der Maker rund um Arduino und 3D-Drucker. Die Makerszene ist eine stetig wachsende internationale, aber unpolitische Graswurzelbewegung. Zwei Technologien, die diese Bewegung antreiben, wollen wir hier vorstellen und ausprobieren.

DMW_Blog_maker

DETAILS ZUM THEMENABEND

Was: #DMWHH Maker-Themenabend
Wann: Mittwoch, 11. Dezember 2013, 19 bis 21 Uhr
Wo: MakerHub, Große Bergstraße 160
Anmeldung: Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt exklusiv über unsere Mixxt-Community. Eine Anmeldung über Facebook reicht nicht aus.
Fotos: Foto- und Videoaufnahmen, die während des Events entstehen, werden von uns veröffentlicht. Als Gast der Veranstaltung akzeptierst du die Veröffentlichung.

IMPULSVORTRÄGE VON

  • Ali Jelveh
  • David Burkardt

Nebenbei könnt ihr euch die Geräte ansehen und kleine Vorführungen betrachten.

ALi Jelveh, Gründer Protonet

Ali Jelveh, Gründer Protonet

Ali Jelveh ist der Gründer und Geschäftsführer der Protonet GmbH, die Ende 2012 gegründet wurde. Zusammen mit dem Protonet-Team gewann er den Webfuture Award und den Gründerwettbewerb IKT Innovativ. In weniger als einer Stunde sammelte das Team 200.000 Euro bei der Crowdfunding-Plattform Seedmatch ein – ein europäischer Rekord. Neben seiner Arbeit bei Protonet unterstützt Ali seine Frau Seda Jelveh bei der Führung des Cafés Makerhub. Außerdem kooperiert er mit der staatlichen Gewerbeschule Energietechnik in Hamburg und veranstaltet verschiedene Events und diverse Technik-Workshops bei Protonet. Ali hat eine Vision und will mit dem einfachsten Server der Welt, dem Protonet-Server, die Welt verändern. Zielstrebig verfolgt er dieses Ziel und scheut nicht davor, neue Wege zu beschreiten. Sein Motto lautet: “Make Mistakes”.

 

David Burkardt, Produktdesigner bei Protonet

David Burkardt, Produktdesigner bei Protonet

David Burkhardt leitet die Hardwareentwicklung für die Protonet GmbH und arbeitet täglich mit neuen Produktionsmitteln wie CNC-Fräsen, 3D Druckern und Robotern. Noch in der Schulzeit gründete er seine eigene Firma, spezialisiert auf Wasserkühlungen und preisgekrönte passiv gekühlte Mini-Computer, mit zwei Mitarbeitern. Seitdem benutzt und konstruiert er automatisierte Werkzeuge, CNC-Maschinen, Roboter und hat großes Interesse an neuen Gestaltungsmöglichkeiten, die durch Computer aided manufacturing entstehen.

#DMWHH Adacemy-Workshop “Maker”

Wer dann so richtig Lust bekommen hat, selbst aktiv im Internet of Things zu werden, kann an unserem Adacemy-Workshop am 1. Februar 2014 von 10 bis 19 Uhr teilnehmen.

Die beim Themenabend vorgestellten Techniken wollen wir hier vertiefen und praktisch ausprobieren. Arduino ist eine Microcontrollerplattform für physical computing. Das heißt, Ereignisse der analogen Welt werden digital verarbeitet und wirken sich wieder auf die Welt aus. Im Workshop wollen wir einen einfachen interaktiven Roboter bauen, der auf Menschen reagiert und Stimmungszustände anzeigen kann. Den Körper für die Sensorik und den Arduino wollen wir dabei mithilfe von 3D-Druck-Technologie herstellen. Genauere Infos zum Academy-Workshop folgen hier im Blog.


Du bist noch nicht Teil der DMW-Community? Dann werde kostenlos Mitglied – du musst dafür lediglich erklären, was dich zur Digital Media Woman (oder zum DMW-Sympathisanten) macht. In unserer Mixxt-Community findest du die geballte Kompetenz von mehr als 1.000 Frauen und Männern aus ganz Deutschland.

Tags: , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen